Kommt mit auf unsere Bavaria 39 "Atair"


Startseite
Impressum
Kontakt


Logbuch 2006-2007
Logbuch 2008
Logbuch 2009
Logbuch 2010
Logbuch 2011
Logbuch 2012





Logbuch 2013
Logbuch 2014
Logbuch 2015
Logbuch 2016
Logbuch 2017
Logbuch 2018
 

Liebe Segelfreunde.

Wir haben uns entschlossen, in der Saison 2018 die Inseln des Dodekanes wieder zu verlassen und Richtung Westen zu segeln. Dabei wollen wir in der ersten Saisonhälfte, also vor dem Einsetzen des Meltemi, ohne Hast die Inseln der Kykladen besuchen die bisher zu kurz gekommen waren. Wir denken an eine Route von Leros über Amorgos und umliegende kleinere Inseln nach Naxos, wo wir uns Zeit lassen wollen. Weiter nach Paros, das bisher nur ein einziges mal von uns angefahren wurde und über die kleineren Inseln Sifnos, evtl. Milos, Serifos und Kythnos zu unserem Etappenziel Athen.

Von Athen aus kann man auch in der Meltemizeit sehr entspannte und dennoch interessante Törns im Saronischen und Argolischen Golf unternehmen. Die Inseln Aegina und Poros, der kleine Hafen Ermioni, der Segler-Hotspot Porto Heli und ganz besonders Nafplion sind nur einige der vielen lohnenswerten Ziele. Auch die Ostküste des Peloponnes bis hinunter nach Monemvasia wollen wir erforschen, ein Revier das schon etwas abseits der ausgetretenen Pfade liegt.

Ab Mitte August segeln wir dann wieder Richtung Ionisches Meer. Ursprünglich war das nicht geplant, wir wären den kommenden Winter gerne noch im Saronischen Golf geblieben, aber wir haben hier keinen akzeptablen Trockenliegeplatz gefunden. Die Fahrt durch den Kanal von Korinth wird wieder ein besonderes Erlebnis sein. Der September bleibt dann noch zum Segeln um die Ionischen Inseln bis es in´s Winterlager nach Preveza geht, wo wir immer willkommen sind.

 
 
Navplion

Der Hafen von Poros

Kap Sounion

Ermioni